Firma PGB Human Resources wurde auf Basis der Posener Businessgruppe eines informellen Verbands, bestehend aus Hochschulpersonal und Studenten der Wirtschaftsuniversität in Posen, die während der Treffen ihre Standpunkte betreffend neue Businessideen sowie die polnische Wirtschaftslage und Ereignisse, die si beeinflussen, ausgetaucht haben.

Anfang 2002 wurden weitere Businesspläne erarbeitet, mit den Lehrstühlen der Wirtschaftsakademie in Posen abgesprochen und der Realität zwecks Überprüfung gegenübergestellt. Die Mehrheit von ihnen hatte einen Forschungscharakter; ihre Erarbeitung und Gegenüberstellung den Markt-, Rechts- und Sozialbedingungen hatte einen erheblichen Einfluss auf die Erfahrung der Autoren von Businessideen.

Ende 2002 entwickelte sich die Idee, eine Gesellschaft, die einen formell-rechtlichen Rahmen für die Ausführung der Businesspläne darstellen würde, einzuberufen. Es war notwendig, verschiedene - in bestimmten Branchen spezialisierten -Teams innerhalb einer Gesellschaft zu schaffen. Nur auf diese Art und Weise war es möglich, die spezifischen Kenntnisse der Gründer auszunutzen, sich auf gewählte, enge Businessbereiche zu konzentrieren und das Tätigkeitsrisiko zu diversifizieren.

Im zweiten Vierteljahr 2003 wurde Gesellschaft bürgerlichen Rechts unter dem Namen Poznańska Grupa Biznesu [Posener Businessgruppe] eingetragen.

Im Jahre 2004 wurde die Marke PGB Human Resources geschaffen, die sich in verschiedenen Personallösungen, und insbesondere in der Rekrutierung und Auswahl von Mitarbeitern spezialisiert.

In den Jahren 2008 – 2010 entstanden in gröβeren Städten von Polen (d.h. in Warschau, Gliwice, Wrocław, Katowice und Danzig) Niederlassungen der Firma, welche die Bedienung der landesweit tätigen Wirtschaftssubjekte ermöglicht haben.

Im Jahre 2010 wurde im Landesgerichtsregister die Firma PGB Human Resources Sp. z o.o. eingetragen, die Personallösungen für Firmen im weit verstandenen Sinne anbietet. Anfang 2011 begann die Firma PGB Human Resources Rekrutierungsprojekte in Deutschland und Groβbritannien zu realisieren.

Seit 2013 hat die Firma neue deutschen Teilhaber: P.S.P.P. KÖNIGSTEINER PERSONALBERATER AG und KÖNIGSTEINER AGENTUR.